BMA-Attest

Startseite BMA

Der VdS stellt das BMA-Attest in Form von Word-Formularen bereit. Wie gut, dass Sie mit dem Modul "BMA-Attest" diese Word-Formulare komfortabel mit den Daten aus Ihrem esoffice befüllen können.

Ihre Vorteile liegen auf der Hand:

  • Sie sparen sich lästige Schreibarbeit.
  • Sie erhöhen Ihre Daten-Qualität, da Sie direkt aus Ihren ERP-Bestandsdaten auswählen. Außerdem werden Ihre eingegebenen Daten bereits während des Eingabeprozesses mit dem hinterlegten Strukturmodell abgeglichen, also validiert.
  • Sie archivieren Ihre erfassten Atteste digital als Word-Dokument.
  • Sie erfassen über den Auswahl-Dialog blitzschnell die Raum- und Bereichskomponenten.
  • Sie sparen Zeit und Aufwand, denn die Gesamtkapazitäten und Überbrückungszeiten einzelner Batterien werden automatisch berechnet.

So funktionert´s.

So Funktioniert BMA

Die BMA-Atteste bestehen aus fünf Wordformularen des VdS.

Jeder Tab im Modul "BMA-Attest" steht für eines der fünf Wordformulare.

Jeder vertikale Tab steht für einen bestimmten Abschnitt innerhalb der Word-Datei.

 

 

 

 

So Funktioniert BMA

Wählen Sie nun die gewünschten Daten aus Ihrer
esoffice-Datenbank aus und befüllen Sie damit das jeweilige Formular.

So Funktioniert BMA

Übrigens:
Für den Bereich „Erfassung für die Ansteuerung der Löschanlage genutzter Meldergruppen“  steht für das VDS-Formular ein Word-Plugin zur Verfügung. Dieses greift auf die Anlagenverwaltung Ihres esoffice zu.

Was Sie benötigen?

Um das BMA-Attest-Modul zu nutzen, benötigen Sie wie bisher eine Extra-Lizenzdatei. Diese erhalten Sie - gegen Vorlage Ihrer VdS-Anerkennungsurkunden - von dem es2000-Support-Team.

Fordern Sie jetzt Ihre Lizenzdatei über Ihren Helpdesk-Zugang an.

Sie setzen ES office noch nicht ein?

Kontakt

Sprechen Sie das es2000-Vertriebsteam unter der 0541/4042-0 oder unter info@remove-this.es2000.de an und vereinbaren Sie Ihren Präsentationstermin für die tiefgreifende ERP-Branchenlösung "esoffice".

WAS SAGT DER VDS ZUR NEUEN VORLAGE VDS 2309-1-5:2011-07?

Auszug aus dem Infobrief Brandschutz, Ausgabe 02/2011 November 2011:

„Neue Attest-Vorlage VdS 2309-1-5:2011-07

Ab sofort ist auf unserer Internetseite das neue Attest für Brandmelde- und Gaslöschanlagen für die betreffenden VdS-anerkannten Errichterfirmen ladbar. Damit wird das bisherige Verfahren des Durchschreibeblocks verlassen und auf die Eingabe über PC umgestellt. Das Attest dient der Bestätigung der Konformität von Brandmelde- und ggf. Gaslöschanlagen mit den VdS-Richtlinien VdS 2095 und ggf. VdS 2496 durch VdS-anerkannte Errichterfirmen.

Das Attest besteht nun aus 5 Teilen, von denen nur die Teile genutzt werden, die für die betreffende Anwendung relevant sind:

VdS 2309-1, Form I, Objektdaten: dieses Blatt enthält die Allgemeinen Daten des Objektes und der beteiligten Firmen

VdS 2309-2, Form II, BMA: für die BMA-spezifischen Angaben

VdS 2309-3, Form III, Branderkennung/Anregernetzwerk: für die Angaben im Fall einer Branderkennung zur Ansteuerung von Feuerlöschanlagen

VdS 2309-4, Form IV, Steuereinrichtung: für die Daten einer elektrischen Steuereinrichtung

VdS 2309-5, Form V, Löschinstallation Gas: für die Anlagendaten der Gaslöschanlage.

Die Attest-Vorlagen sind als Dokumentenvorlagen (.dot) erstellt und können unter Microsoft-Word ab Version 2003 genutzt werden.

Übergangsfrist: Der alte Attest-Vordruck darf noch bis zum 1.1.2012 genutzt werden. Im Dateipaket befinden sich u. a. Musterdateien für alle Teile und eine ausführliche Beschreibung zur Verwendung des Attestes. Kann eine elektronische Eingabe nicht erfolgen, ist ggf. auch die Ausfertigung in handschriftlicher Form mit den beigefügten Vordrucken möglich.

Informationen zum Anerkennungsverfahren:

Hildegard Zink, -360, hzink@remove-this.vds.de, Wolfram Althaus, -174, walthaus@remove-this.vds.de, Volker Rode, -494, vrode@remove-this.vds.de

Microsoft                       BHE                             GAT                          GFT                          InterKey                          VdS

Kontakt     Tel. +49 541 4042-0

EMail     Schreiben Sie uns

Helpdesk     Helpdesk-Zugang

RSS-Feed     RSS-Feeds abonnieren

Remote-Verbindung     Remote Support