Firebird 2.5

Wussten Sie schon, dass Sie ab Version 10.50 auch den Firebird Datenbankserver in der Version 2.5 einsetzen können?
 
Das spricht für den Firebird in der Version 2.5
Die Version 2.5 bietet neben der verbesserten Stabilität und Performance viele neue Funktionen:

  • SuperClassic-Architektur zieht einen besseren Nutzen aus Multi-Core und Multi-CPU Systemen und unterstützt eine große Anzahl von Benutzern sowie großen Datenbanken besser
  • Cross-Datenbankabfrage ermöglicht die Abfrage und den Austausch von Daten über einzelne Firebird-Instanzen hinweg
  • Audit System Audit Tracing und Benutzer Trace Sessions über die Services API erlauben ein beinahes Echtzeit-Monitoring und Echtzeitanalyse von Ereignissen in einer Datenbank
  • Optimiertes Benutzermanagement (ist nun auch über SQL möglich)
  • Reguläre Ausdrücke in Datenbankabfragen mit dem neuen SQL-Kommando „SIMILAR TO“

Was bedeutet Superclassic-Architektur?

FB-Server Architektur

Firebird bietet bereits die beiden Architekturen Super Server und Classic Server.

Standardmäßig wurde in Verbindung mit esoffice der ClassicServer eingesetzt. Dieser unterstützt im Gegensatz zum SuperServer mehrere CPUs.
 
Bei der ClassicServer Architektur wird für jede Datenbankverbindung pro Client ein eigener Prozess angelegt. Das Betriebssystem muss alle diese Prozesse verwalten und synchronisieren, was bei einer großen Anzahl von Usern sehr viele Ressourcen verbraucht.

Diese große Anzahl an Prozessen ist der Nachteil der ClassicServer Architektur.
 
Der neue SuperClassic Server arbeitet (wie der SuperServer) nur mit einem einzigen Prozess. Die einzelnen Clientanfragen werden über sogenannte Threads (Teilaufgaben innerhalb eines Prozesses) abgearbeitet.

SuperClassic Server - der große Vorteil
Die einzelnen Threads benötigen weniger Ressourcen als die einzelnen Prozesse und somit ist auch bei einer sehr großen Useranzahl eine konstante Performance gewährleistet.
 
Die nebenstehenden Diagramme sollen einen Überblick über die Funktionsweisen geben.
Der Prozess wird hier als fb_inet_server bezeichnet.





Tipp für Sie

Kontakt

Setzen Sie den Firebird 2.5 mit der neuen SuperClassic-Architektur ein und freuen Sie sich über eine bessere, konstante Performance. Um die Ressourcen optimal nutzen zu können, empfehlen das es2000-Team Ihnen, den Firebird 2.5 SuperClassic für 64 Bit.


Detaillierte Informationen über den Firebird 2.5 und Unterstützung bei der Installation erhalten Sie an der es2000-Helpline unter der Rufnummer 0541/4042-110.

Stand: Januar 2013

Microsoft                       BHE                             GAT                          GFT                          InterKey                          VdS

Kontakt     Tel. +49 541 4042-0

EMail     Schreiben Sie uns

Helpdesk     Helpdesk-Zugang

RSS-Feed     RSS-Feeds abonnieren

Remote-Verbindung     Remote Support