Am 08. April ist Schluss.

Spinnweben XP

Osnabrück, 19. März 2014

Das 13 Jahre alte XP entspricht nicht mehr dem Stand der Technik und Microsoft hat das Support-Ende seit langem angekündigt. Am 08. April 2014 ist es nun so weit. Microsoft stellt den Support für Windows XP ein, um sich auf aktuellere Technologien zu konzentrieren und somit in die Zukunft zu investieren.

Ab diesem Stichtag können Anwender weder auf die technische Unterstützung für Windows XP noch auf automatische Updates zum Schutz ihrer PCs zugreifen.

Was bedeutet das für Windows XP-Anwender genau?
Zwar kann Windows XP immer noch verwendet werden. Doch Computer mit diesem Betriebssystem sind anfälliger für Sicherheitslücken und Viren. Auch dürften neue Treiber für Windows XP ausbleiben. Gerade für Unternehmen stellt die weitere Verwendung von XP ein Risiko dar und kann im Fall von Ausfällen teuer werden.

Des Weiteren gilt zu bedenken, dass – wie viele andere Softwarehersteller auch - das
es2000-Team seine Branchenlösungen nur für aktuelle Versionen von Windows optimiert und testet. Das heißt im Klartext: zukünftige esoffice-Versionen werden nicht mehr mit Windows XP kompatibel sein.

Was gibt es für Alternativen?
Als Alternativen zu Windows XP bieten sich Windows 7 und Windows 8.1 an. Diese werden lt. Microsoft noch mehrere Jahre unterstützt und gelten als sicher.

Microsoft                       BHE                             GAT                          GFT                          InterKey                          VdS

Kontakt     Tel. +49 541 4042-0

EMail     Schreiben Sie uns

Helpdesk     Helpdesk-Zugang

RSS-Feed     RSS-Feeds abonnieren

Remote-Verbindung     Remote Support